Bergkristall:

Bei den hier angebotenen Bergkristallen handelt es sich um außergewöhnlich klare Kristalle aus Brasilien.
Wir beziehen die Ware direkt vom Importeur und können so unseren günstigen Einkaufspreis an Sie weitergeben.
Von wenigen Gramm bis zu 50 Kilo schweren Kristallstufen reicht unser Angebot.
Haben Sie einen speziellen Wunsch, so werden wir uns bemühen diesen zu realisieren.
Lassen Sie uns einfach Ihre Vorstellungen wissen.
Größere Objekte werden von uns auf Wunsch fotografiert und ihnen per E-mail übermittelt.

Amethyst:

Nur die besten Amethystqualitäten sind in unserem Angebot: Tiefe, violette Farben mit schönen Kristallspitzen.
Sie können sowohl kleinere Kristallbrocken, als auch Drusen zwischen 2 und 20 Kilo erwerben.
Selbstverständlich bieten wir auch hier den Service, größere Objekte zu fotografieren und die Bilder Ihnen zur Auswahl zu übermitteln.
Wir freuen uns, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Ammoniten:

Schlaiffhausen, am Fuße des Walberla, ist eine bekannte Fundstelle für Ammoniten des Jura in Franken. Diese Platte hat ein Gewicht von circa 7 Kg. Sie ist 44 cm lang, 22 cm hoch und ist eine wundervolle Dekoration in jeder Wohnung.

Dinosaurierzähne:

Diese mächtigen Zähne des Raubsauriers Mosasaurus konnten wir von einem Händler in Frankreich erwerben. Die Zähne sind perfekt erhalten.
Für einen Preis von 7 DM erscheinen diese wundervollen Exemplare geradezu lächerlich preisgünstig.
Holen auch Sie sich ein Stück "Jurassic Park" in Ihre Wohnung!

Saurier-Eierschalen:

In den trockenen Steppen Patagoniens wurden diese Reste von Dinosauriereiern gefunden.
Sie stammen aus den Nestern des Saltasaurus, eines bis zu 12m großen Pflanzenfressers aus der späten Kreidezeit (79-83 Millionen Jahre).
Die sich hier im Angebot befindlichen Eierbruchstücke sind ungefähr so groß wie ein Markstück und überraschend dick.

Säugetierkot

Diese außergewöhnlichen Objekte wurden in den känozoischen Sedimenten der Halbwüsten im Osten des U.S. Staates Washingtons gefunden.
Es handelt sich um Coprolithen (fossiler Kot)!
Dieser wurden vor 15 Millionen Jahren (Miozän) von Säugetieren ausgeschieden.
Auch als Party-Gag verwendbar: 'Shit happened'

Schildkrötenkot

Bei diesen merkwürdig geformten Objekten handelt es sich ebenfalls um fossilen Kot.
Er stammt von der Insel Madagaskar und wurde dort von miozänen Schildkröten hinterlassen.
Da diese Coprolithen sehr unterschiedlich ausgebildet sind, können sie nur nach Gewicht erworben werden.
Auch als Party-Gag verwendbar: 'Shit happened'

Allosaurus - Zähne

Diese Zähne stammen aus der jurassischen Morrison Formation in Wyoming und wuchsen einst in den Kiefern der Allosaurier ( Allosaurus fragiles ).
Der Allosaurus war einer der großen Raubsaurier der Erdepoche des Jura.
Fossile Zähne von Allosaurus sind sehr selten ( im Vergleich zu den Zähnen von Mosasaurus).
Nummer 1: Der Zahn ist 4 cm lang und 1,5 cm breit.
Nummer 2: Der Zahn ist 4 cm lang und 1,3 cm breit.
Nummer 3: Der Zahn ist 3,5 cm lang und 1 cm breit.
Nummer 4: Der Zahn ist 2,5 cm lang und 0,9 cm breit.

versteinertes Holz

Weltweit, auch in Deutschland, kann man die versteinerten Reste einst mächtiger Bäume finden. Bei den von uns angebotenen Fossilien, handelt es sich um Relikte aus Südafrika. Die Steine wurden getrommelt und besitzen daher ihre runden Formen.

Trilobit ( Calymene )

Trilobiten sind eine der wichtigsten Fossilien des Erdaltertums (Paläozoikum).
Ihr Lebensraum umfaßte die Schelfmeere der damaligen Kontinente.
Da der Panzer eines Trilobiten nicht wachsen konnte, mußten sie sich viele Male in ihrem Leben häuten.
Zahlreiche Trilobitenfossilien sind demnach abgeworfene Panzer.
Diese Trilobiten stammen aus Marokko und sind zwischen 5 und 9 cm lang.

Trilobit auf Platte

Trilobiten sind eine der wichtigsten Fossilien des Erdaltertums (Paläozoikum).
Ihr Lebensraum umfaßte die Schelfmeere der damaligen Kontinente.
Da der Panzer eines Trilobiten nicht wachsen konnte, mußten sie sich viele Male in ihrem Leben häuten.
Zahlreiche Trilobitenfossilien sind demnach abgeworfene Panzer.
Diese Platte mit Trilobit stammt aus Utah / U.S.A. Die Platte hat eine Grösse bis zu 30cm. Der Trilobit ist bis zu 3 cm lang.

Hautreste eines Hadrosauriers

Fossile Reste von Dinosaurierhaut sind ausgesprochen selten. Diese Hautstücke stammen aus der Hell Creek Formation in Montana.
Die drei Angebote erklären sich folgendermaßen:
Angebot 1: Auf diesem Hautstück ist die Schuppenstruktur sehr gut erhalten. Das Fossil ist 2,5 cm * 2 cm groß.
Angebot 2: Dieses Hautstück ist ziemlich groß ( 4 cm * 3 cm ). Die Schuppenstruktur ist ebenfalls gut erkennbar.
Angebot 3: Diese Hautstücke haben eine unterschiedliche Größe und sind nicht so brilliant wie Angebot 1 und 2. Dafür sind sie sehr preisgünstig (pauschal 19.90 DM )!

Mammut - Haare

Dieses Haarbüschel eines Mammuts stammt aus der russischen Tundra.
In den dortigen Permafrostböden konnten sich selbst die Haare hervorragend erhalten.
Man erkennt sehr schön die feste Struktur der Haare und ihre braune Farbe.

Mammut - Elfenbein

So wie die Mammuthaare stammt auch das Mammutelfenbein aus den russischen Permafrostböden.
Elfenbeinschnitzer konnten auch nach dem Embargo des Elefantenelfenbeins ihrer Arbeit nachgehen, indem sie fossiles Mammutelfenbein aus Russland verwendeten.

polierte Ammonitenhälften

An diesen polierten Ammonitenhälften kann man sehr schön den inneren Aufbau eines Ammoniten studieren.
Die Kammerscheidewände sind vorzüglich erhalten.
Die Größe der Ammoniten beträgt circa 5 cm im Durchmesser.
Der Preis bezieht sich auf ein Paar!

Diplodocus - Zähne

Diese fossilen Zähne der Diplodociden stammen, wie die Allosauruszähne, aus der Morrison Formation in Wyoming ( Untere Kreide ). Diplodocus war ein, in Herden ziehender, großer Pflanzenfresser. Junge Diplodocussaurier wurden manchmal Beute der Allosaurier.
Nummer 1: Der Zahn ist 4 cm lang und 0,9 cm breit.
Nummer 2: Der Zahn ist 4 cm lang und 0,9 cm breit.
Nummer 3: Der Zahn ist 5 cm lang und 1,2 cm breit.

Cacharodontosaurus - Zähne

An den Zahnformen erkennen wir in Cacharodontosaurus einen Raubsaurier ( Cacharodontosaurus sp. ). Er lebte während der unteren Kreidezeit in Marokko.
Nummer 1: Der Zahn ist 6 cm lang und 2,5 cm breit.
Nummer 2: Der Zahn ist 4,3 cm lang und 2,0 cm breit.
Nummer 3: Der Zahn ist 2,8 cm lang und 0,7 cm breit.
Nummer 4: Der Zahn ist 6 cm lang und 2,5 cm breit.